Bayern in die amerikanische Wüste verlegt
Oktoberfest à la Hollywood

Ein Fachwerk-Imitat an einer staubigen Schnellstraße, ein Sandhügel als Alpenkulisse – in New Mexico, wo sonst Cowboys und Indianer vor der Kamera stehen, entsteht nun „Beerfest“, die amerikanische Antwort auf das Münchner Oktoberfest. Den Film vor den Alpen zu drehen, war angeblich zu teuer.

HB ALBUQUERQUE. Die „Edelweiss-Bierstube“ in Albuquerque (US- Staat New Mexico) liegt daher an einer staubigen, sechsspurigen Schnellstraße. Über dem Fachwerk-Imitat der deutschen Kneipe weht die bayerische Flagge. Als „Alpenkulisse“ müssen Sandhügel in der angrenzenden Wüstenlandschaft herhalten. Ausgerechnet in diesem „Wilden Westen“ wird „Beerfest“ gedreht, die amerikanische Antwort auf das Münchner Oktoberfest.

„Das ist schon skurril, dass wir in Lederhosen herumlaufen, wo das gar nicht hierher passt“, grinst Ralf Moeller (47). Für seine erste Komödienrolle hat der gebürtige Recklinghausener seine „Gladiator“- Rüstung bereitwillig ab- und die bayerische Tracht angelegt. „So sind's halt, die Amis“, seufzt der frühere Mr. Universum mit gespieltem Dialekt.

„Wir hätten so gerne in München gedreht“, beteuert Regisseur Jay Chandrasekhar, der zuletzt mit „Ein Duke kommt selten allein“ einen großen Komödienhit landete. Aber die Steuervergünstigungen, mit denen New Mexico Hollywoodproduktionen an Land zieht, waren einfach zu verlockend. So wird an 35 Drehtagen eben Bayern in die amerikanische Wüste geholt. Für Profi-Bodybuilder Gunter Schlierkamp (36) mussten „riesengroße“ Lederhosen eingeflogen werden. „Selbst die waren am Anfang zu eng, wurden dann aber mit jedem Drehtag weiter.“ Der gebürtige Westfale, der vor neun Jahren nach Hollywood zog, stößt beim „Beerfest“ auf seinen ersten großen Filmauftritt an.

Mit „Das Boot“-Kommandanten Jürgen Prochnow und Philipp Brenninkmeyer („Girl friends“) ist das deutsche Team perfekt. Auch drei Hollywoodkollegen - Will Forte, Nat Faxon und Eric Olsen - spielen trinkfeste Bayern. „Mein deutscher Akzent hört sich aber eher chinesisch an“, räumt Forte grinsend ein. Ohne das Oktoberfest jemals live erlebt zu haben, nehmen Chandrasekhar und seine Comedy-Truppe das Trinkfest auf die Schippe.

In „Beerfest“ stoßen zwei amerikanische Brüder in München auf einen heimlichen Wettkampf, bei dem internationale Teams ihre Kräfte und Trinkfestigkeit messen. Zudem müssen sie das Braurezept ihres Großvaters für das legendäre „Schnitzengiggle“-Bier vor den deutschen Kraftprotzen schützen.

Seite 1:

Oktoberfest à la Hollywood

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%