Beide Piloten tot
Kampfflugzeug der Bundeswehr abgestürzt

Ein Kampfflugzeug der Bundeswehr vom Typ Tornado ist in einen Wald bei Kaufering im oberbayerischen Landkreis Landsberg/Lech in einen Wald gestürzt. Es sind beide Piloten ums Leben gekommen.

HB KAUFERING. Der Pilot und der Waffensystemoffizier wurden bei einbrechender Dunkelheit von der Besatzung eines SAR-Hubschraubers tot in der Nähe der Absturzstelle in einem Wald entdeckt, teilte die Polizei mit.

Das Pressezentrum der Luftwaffe in Köln berichtete am Abend, der Kampfjet des Jagdbombergeschwaders 32 sei gegen 14.25 Uhr kurz nach dem Start 3,5 Kilometer vom schwäbischen Fliegerhorst Lagerlechfeld entfernt abgestürzt. Die Absturzstelle sei zum militärischen Sicherheitsbereich erklärt worden. Das Gebiet blieb bis zum Abend weiträumig abgesperrt.

Über eine mögliche Bewaffnung lagen zunächst keine genauen Erkenntnisse vor. Nach Polizeiangaben war aber eher nicht davon auszugehen, dass Kampfmittel an Bord waren. Der Tornado war laut Pressezentrum auf einem Flug von Lechfeld in Richtung Rammstein zum Üben von taktischen Einsatzverfahren.

Bei einbrechender Dunkelheit erschwerte am späten Nachmittag Nebel die Suche nach der stundenlang vermissten Besatzung. Ein Polizeihubschrauber musste wegen der schlechten Sichtverhältnisse am frühen Abend die Suche einstellen. Kurz darauf fand die Besatzung des SAR-Hubschraubers der Bundeswehr die toten Kameraden.

Der Tornado ist ein zweisitziges Allwetter-Angriffsflugzeug. Die Luftwaffe setzt den über 17 Meter langen Schwenkflügler als schweren Jagdbomber und zur Bekämpfung radargeführter Flugabwehr ein. Eine Anfang 1998 einsetzende Unfallserie hatte die Maschine ins Gerede gebracht. Zur Zeit verfügen die Streitkräfte über rund 300 Maschinen. Das Verteidigungsministerium will die Zahl aber drastisch reduzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%