Belagerung in Bakersfield
US-Medien jagen Schwarzenegger-Geliebte

Die US-Medien haben die Stadt Bakersfield in Kalifornien für sich in Beschlag genommen. Hier soll die Mutter des unehelichen Kindes von Arnold Schwarzenegger leben. Und zumindest die Nachbarn sind auskunftsfreudig.
  • 0
Bakersfield

In die beschauliche Stadt Bakersfield in Kalifornien sind am Mittwoch zahllose Journalisten eingefallen. Der Grund für diesen Medienansturm waren Gerüchte, die Mutter des unehelichen Kindes von Arnold Schwarzenegger besitze dort ein Haus. Das Grundbuch weist eine Frau mit dem Namen Mildred Patricia Baena als Besitzerin des fraglichen Grundstücks aus. Dass sie die Hausangestellte Schwarzeneggers ist, mit der er ein Kind gezeugt hat, wurde bislang von keiner Seite bestätigt.

In der sonst ruhigen Straße reihten sich Übertragungswagen Stoßstange an Stoßstange. Die Frau, wegen der sie alle gekommen waren, war jedoch nicht zu Hause. Das Büro des Ex-Gouverneurs äußerte sich nicht zu den Gerüchten zur Identität der Mutter. Baenas erwachsene Tochter Jacqueline Rozo sagte der Nachrichtenagentur AP, dass ihre Mutter bis vor Kurzem für Schwarzenegger gearbeitet habe. Sie lehnte es jedoch ab, näher auf Einzelheiten einzugehen.

Auf einem von Baena auf ihrer MySpace-Seite veröffentlichtem Foto ihres Sohnes ist eine starke Ähnlichkeit mit dem jungen Arnold Schwarzenegger erkennbar. Die Nachbarin Marilyn Steelman berichtete, die Familie habe bei ihrem Einzug vor einem Jahr gesagt, dass die Frau für Schwarzenegger arbeite und plane sich bald zur Ruhe zu setzen. Bis vor zweieinhalb Monaten sei die Frau außer an Wochenenden kaum zu Hause gewesen sei. Sie habe gesagt, unter der Woche lebe sie in einem Appartement in der Nähe von Los Angeles, rund 100 Kilometer südlich von Bakersfield.

Charlene Powers, eine Immobilienmaklerin, die den Verkäufer des Hauses vertritt, sagte, ihr sei mitgeteilt worden, dass die Käuferin eine Angestellte von Schwarzenegger sei und dass er ihr mit der Anzahlung helfe. Laut den Unterlagen nahm die Familie einen Kredit von 219.224 Dollar auf, um das Haus für 268.000 Dollar zu kaufen. In den Unterlagen des Grundbuchamts taucht Schwarzeneggers Name nicht auf.

Steelman berichtete, Baena, ihr Mann und der 13-jährige Sohn seien angenehme Nachbarn. Der Junge gehe oft mit dem Hund spazieren, spiele Basketball oder gehe im Pool im Hof ihres Hauses schwimmen. "Er ist ein kräftiger Junge. So ein netter junger Mann. Er ist respektvoll und höflich. Er ist sehr intelligent. Er ist die Art Kind, mit dem man gerne Zeit verbringt", sagte die Nachbarin.

Die Geburtsurkunde des Sohnes der Frau aus Bakersfield zeigt, dass er in derselben Woche geboren wurde wie der jüngste Sohn Schwarzeneggers und seiner Frau Maria Shriver.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Belagerung in Bakersfield: US-Medien jagen Schwarzenegger-Geliebte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%