Bergsteiger-Drama
Zwei Bergsteiger am Mount Everest gestorben

Ein deutscher und ein australischer Bergsteiger sind beim Abstieg vom Mount Everest ums Leben gekommen.

HB SYDNEY. Der sehbehinderte Deutsche erreichte zunächst den höchsten Gipfel der Welt nicht, weil er unterwegs sein Augenlicht verlor, wie es in einer Mitteilung des Expeditionsleiters hieß, aus der die australische Nachrichtenagentur AAP am Freitag zitierte. Auf dem Weg zu Tal sei er dann zusammengebrochen, bewusstlos geworden und gestorben.

Sein ebenfalls sehbehinderter Bergkamerad aus Australien habe zwar am Donnerstag den 8848 Meter hohen Gipfel bezwungen. Beim Abstieg habe er dann die Koordinierung verloren und sei schließlich gestorben, obwohl Sherpas noch mehrere Stunden um sein Leben gekämpft hätten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%