Berlin
Antisemiten kleben Glassplitter-gespickte Plakate

Im Berliner Stadtteil Lichtenberg sind judenfeindliche Plakate aufgetaucht, deren Kleister mit Glassplittern versetzt worden war. Offenbar sollen die scharfen Partikel jenen Schnittverletzungen beibringen, die die Plakate abreißen wollen.

HB BERLIN. „Wer sich über die Texte oder Abbildungen ärgert und selbst Hand anlegt, um die Blätter zu entfernen, riskiert schwere Schnittverletzungen“, warnte die Berliner Polizei am Dienstag. Bereits Ende Juli hätten Streifenbeamte im Stadtteil Lichtenberg 14 Plakate mit antisemitischen Texten und Karikaturen an Abfallbehältern und Verteilerkästen entdeckt.

Am vergangenen Wochenende seien dann weitere derartige Plakate von Baucontainern entfernt worden. Wer Plakate mit volksverhetzendem Inhalt entdecke, solle sie nicht anrühren, sondern die Polizei informieren. Dies vermeide nicht nur Schnittwunden, sondern helfe der Polizei auch beim Sichern von Beweismaterial.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%