Berlin
Mann rast mit PKW auf Fußweg – niemand verletzt

Passanten in Berlin müssen zur Seite springen, als ein Auto auf den Bürgersteig zurast. Verletzt wird niemand. Dank Zeugen kann schnell der Mieter des Wagens ermittelt werden. Die Polizei schließt einen Anschlag aus.
  • 0

Ein Mann ist an einer Bushaltestelle in Berlin mit einem Mietwagen auf mehrere Menschen auf dem Fußweg zugerast. Sie konnten sich am Freitagabend durch einen Sprung zur Seite retten, verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der Fahrer flüchtete danach mit dem Auto. Bisher steht nach Angaben der Polizei nicht fest, ob es sich um einen Unfall oder einen Anschlag handelt. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte eine Sprecherin am Samstagmorgen. Deshalb sei auch der Polizeiliche Staatsschutz an den Ermittlungen beteiligt.

Der Mann fuhr demnach am Freitagabend gegen 20.10 Uhr am Wilhelmsruher Damm in Berlin-Reinickendorf an einer Bushaltestelle im Bereich eines S- und U-Bahnhofs über den Gehweg, wo mehrere Menschen standen. Nach Zeugenaussagen wendete er danach und fuhr über den Bürgersteig der gegenüberliegenden Fahrbahnseite. Danach sei er geflohen, sagte die Sprecherin.

Der Mieter des Wagens sei ein Marokkaner gewesen, sagte die Sprecherin. Es sei jedoch nicht klar, ob er selbst am Steuer gesessen habe. Zeugen des Vorfalls konnten das Kennzeichen des Wagens ablesen, twitterte die Polizei. Beamte durchsuchten noch in der Nacht die Wohnung des Auto-Mieters. Er wurde jedoch nicht angetroffen. Die Polizei stellte Beweismittel sicher. Sie fahndet weiter nach dem Mieter des Wagens - und nach dem Fahrzeug selbst.

Die Polizei ermittle in alle Richtungen, da es sich um einen sonderbaren und außergewöhnlichen Unfall handele, sagte die Sprecherin am Samstag.

Die Polizei geht nach Angaben von Innensenator Andreas Geisel (SPD) von einem „Verkehrsunfall mit Fahrerflucht“ aus. „Die bisherigen Erkenntnisse zum Hergang deuten darauf hin“, sagte Geisel am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. „Weitere Spekulationen verbieten sich, momentan spricht nicht viel für einen Anschlagsversuch.“ Erkenntnisse zur Motivation des derzeit noch flüchtigen Fahrers, der in der Nacht mit dem Wagen über einen Gehweg gerast war, lägen noch nicht vor. Die Passanten auf dem Gehweg konnten sich in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Berlin: Mann rast mit PKW auf Fußweg – niemand verletzt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%