Betagte Bankräuber vor Gericht
Kein Senioren-Rabatt für "Opa-Bande"

Das Landgericht Hagen in Nordrhein-Westfalen hat die mutmaßlich ältesten Bankräuber Deutschlands am Freitag zu langjährigen Haftstrafen verurteilt.

HB HAGEN. Der jüngste der drei Räuber, ein 64 Jahre alter Mann, erhielt 12 Jahre Haft und damit die härteste Strafe. Der 74 Jahre alte Senior der Gang muss für neun Jahre ins Gefängnis, der 73-jährige dritte Angeklagte für zehn Jahre.

Das Gericht begründete die hohen Strafen damit, dass die Angeklagten keine lieben Großväter, sondern Schwerverbrecher seien. Das Gericht hielt den Angeklagten bei der Bemessung des Strafmaßes ihre Geständnisse zugute.

Die Richter blieben allerdings deutlich unter den Forderungen der Staatsanwaltschaft. Die Anklage hatte Strafen von über 14 Jahren verlangt. Die drei Senioren hatten in 16 Jahren 14 Banküberfälle verübt und dabei mehr als eine Million Euro erbeutet. Da die Räuber das Geld für ihre Altersversorgung nutzen wollten, hatten sie den größten Teil der Beute aufbewahrt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%