Bildung
Die meisten Kinder sind Legastheniker

Das Rechtschreibvermögen von Kindern hat sich in den letzten Jahrzehnten extrem verschlechtert. Das ergab eine Studie des Max-Planck-Instituts und der Universität Würzburg.

HB BERLIN. Forscher des Max-Plack-Instituts und der Universität Würzburg haben 20 Jahre lang die Entwicklung von 200 Kindern beobachtet. „Wir haben für die Jugendlichen ein Diktat aus den sechziger Jahren genommen. Würde man das Rechtschreibniveau der Schüler von damals zum Maßstab nehmen, wären drei Viertel der heutigen Kinder Legastheniker“, sagte der Würzburger Psychologe und Leiter der Studie, Wolfgang Schneider, der Zeitung „Die Zeit“ nach einem Vorabbericht vom Mittwoch.

Dies sei auf den heutigen Unterricht zurückzuführen, der auf Rechtschreibung weniger Wert lege. In der Schule sei es jedoch wichtig, die Kinder frühzeitig auf ein bestimmtes Leistungsniveau zu heben. „Wir müssen die frühe Phase des Lebens sehr viel ernster nehmen“, sagte Schneider.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%