Bis 21 Grad
Sonne lässt sich wieder blicken

Ein von Westen heranziehendes Hoch bringt heute (Dienstag) trockenes und sonniges Wetter nach Deutschland.

HB BOCHUM. Allerdings lösen sich am Morgen die Frühnebelfelder und der Hochnebel nur zögerlich auf. Östlich der Elbe ist es anfangs noch stark bewölkt, vereinzelt regnet es etwas, erwartet der Bochumer Wetterdienst Meteomedia. Südlich des Mains gibt es die meisten Sonnenstunden. Die Höchstwerte liegen zwischen 14 Grad im Bergland und bis zu 21 Grad am Oberrhein. In der Nacht kühlt sich die Luft auf 8 bis 5 Grad, in Tallagen bis zu 3 Grad ab. Es kann Bodenfrost geben.

Am Mittwoch ist es anfangs noch heiter. Am Nachmittag verdichten sich die Wolken im Südwesten und es beginnt zu regnen. Östlich der Linie Emsland, Harz und Thüringer Wald bleibt es bei wechselnder Bewölkung meist trocken. Die Temperatur erreicht 15 Grad in Hochlagen der Mittelgebirge und bis zu 25 Grad am Rhein. Der Donnerstag ist meist wolkig mit einigen Auflockerungen, dabei regnet es verbreitet etwas. Im Alpenraum ist es bei leichtem Föhn meist heiter und trocken. Die Temperatur: 16 bis 26 Grad. Am Freitag setzt sich das unbeständige Wetter fort. Bei 14 bis 24 Grad wird es etwas kühler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%