Blueslegende ist offenbar in guter Verfassung
Fats Domino überlebte Flut in New Orleans

Der Rock'n'Roll-Star Fats Domino ist Medienberichten zufolge aus seinem Haus im überfluteten New Orleans gerettet worden.

HB LOS ANGELES/NEW ORLEANS. Das bestätigte seine Tochter nach Angaben des US-Nachrichtensenders CNN am Donnerstag. Der Sänger sei auf einem Pressefoto vom Montagabend zu sehen, nachdem von einem Boot aus seinem Haus gerettet worden war. Der Musiker war nach dem Foto in guter Verfassung. Eine Nichte von Fats Domino und dessen Manager hatten zuvor Alarm geschlagen. Seit Montag habe er kein Lebenszeichen mehr erhalten, sagte Manager Al Embry am Donnerstag.

Er wollte den Sturm in seinem Haus in New Orleans abwarten, hatte Domino seinem langjährigen Mitarbeiter in Nashville vor der Ankunft des Hurrikans erklärt. Der Künstler lebt mit seiner Frau und einer Tochter in einem Stadtteil der Südstaatenmetropole, der nun unter Wasser steht.

Mit dem Song „The Fat Man“, der auf Dominos Übergewicht anspielte, brachte der Musiker 1949 seinen ersten großen Hit heraus. In den 50er Jahren feierte er weitere Erfolge mit Songs wie „I'm Walking to New Orleans“, „Ain't That A Shame“ und „Blueberry Hill“. Bis in die 90er Jahre war er als Live-Performer gefragt und ging auch in Deutschland auf Tourneen. 2003 wurde er in die Blues Hall of Fame aufgenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%