Blutvergiftung
Fritz Wepper in Lebensgefahr

Bangen um Fritz Wepper: der Schauspieler zog sich beim Spielen mit seinem Hund offenbar eine Blutvergiftung zu und schwebt nun in Lebensgefahr. Ärzte hatten die Symptome zunächst anscheinend nicht richtig gedeutet.
  • 0

MünchenSchauspieler Fritz Wepper liegt Medienberichten zufolge mit einer schweren Blutvergiftung im Krankenhaus und schwebt in Lebensgefahr. Sein jüngerer Bruder Elmar bestätigte, dass sein Bruder sich in der Klinik befindet, wollte sich dazu aber nicht weiter äußern. „Das ist eine Familienangelegenheit.“ Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, hatte Weppers zweijähriger Jagdhund Aron den 69-Jährigen am Dienstag vergangener Woche beim Spielen am Unterarm gekratzt. Einen Tag später bekam der Schauspieler Fieber, vier Ärzte hätten jedoch Entwarnung gegeben. Beim Dreh zur ARD-Serie „Um Himmels Willen“ in den Bavaria-Studios aber habe er dann Schüttelfrost bekommen und sei ins Krankenhaus gebracht worden. „Über den Berg ist er noch nicht“, zitiert die Zeitung Weppers Lebensgefährtin Susanne Kellermann.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Blutvergiftung: Fritz Wepper in Lebensgefahr"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%