Boston – das Webthema
Im Netz – und mittendrin

Nach den Explosionen in Boston verbreiten sich neue Informationen in sekundenschnelle im Netz. Augenzeugen wie die Marathonläuferin Sabrina Mockenhaupt twittern unmittelbar. Doch nicht alle Quellen sind vertrauenswürdig.

DüsseldorfSie konnte den Start beim Boston-Marathon gar nicht abwarten. Und als die Leichtathletin Sabrina Mockenhaupt dann endlich ins Ziel kam, postete sie ihre Freude über den zehnten Platz. Ein Traum war in Erfüllung gegangen.

Doch dann kam der Schock. Und die Erkenntnis über das, was da in Boston passierte. Es gab Tote. Unzählige Verletzte. Und die Gründe sind noch völlig offen. Mockenhaupt bittet per Twitter um Gebete für die Toten und Verletzten. Gleichzeitig schwingt die Angst mit, dass noch mehr passieren könnte.

Auch ein wenig Wut schwingt in den Nachrichten mit. Denn offensichtlich kann sie sich vor Anfragen der Medien nicht retten. Doch sie will keine Interviews geben. Auch, weil, wie sie twittert, selbst nicht mehr weiß.

Auch die freiwilligen Helfer berichten schockiert von den Explosionen: Eine Helferin, die sich selbst 99Trumpets nennt, schreibt auf Reddit über die Minuten nach den Detonationen: "Es gab einen lauten Knall und alle begannen zu rennen. Das war so surreal, dort, wo die Menschen eigentlich aufhören zu laufen, rannten plötzlich wieder alle los. Läufer, die zuvor noch total erschöpft waren, sprangen wieder auf." Seit 1977 schaue sie den Marathon, sie sei dort aufgewachsen, schrieb die Helferin. "Ich dachte, ich werde nicht weggehen." Stattdessen half sie, brachte Wasser und räumte Absperrungen weg.

Es ist generell ein beispielloser Fall von Bürgerjournalismus, der sich auf der Onlineplattform Reddit seit gestern Abend abspielt. Die Nutzer tragen dort minütlich neue Informationen aus den verschiedenen US-Medien, Polizeimeldungen oder offizielle Hilfsnummern zusammen. Sie teilen Links zum Roten Kreuz, um Angehörige zu finden oder verweisen auf Notunterkünfte in Boston. Manche bieten ihre Flugmeilen an, damit Familien zu ihren verletzten Angehörigen fliegen können. Andere sogar gleich ihre Wohnungen. Das Netz reagiert bestürzt und hilfreich auf die Explosionen beim Boston Marathon.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%