Brain-Gym ist eine Unterart der Kinesiologie
Gehirn-Akrobaten

Brain-Gym soll Managern das Gefühl geben, in ihrem Beruf noch erfolgreicher werden zu können.

Tony Reynolds ist skeptisch. Seinen rechten Arm soll er vom Körper wegstrecken, nun gut. Und an eine schlechte Erfahrung denken, aha. Angeblich lässt sich der Arm beim Gedanken an Negatives leichter abwärts drücken. Wer’s glaubt! Eine Minute später ist der mollige 46-Jährige überzeugt: Ganz offensichtlich beeinflussen seine Emotionen die Reaktionen seiner Muskeln.

Der Engländer ist ganz sicher kein Esoterik-Freak. Er halte sich eher für den „logischen Typ“ sagt er. Mit seinem runden, freundlichen Gesicht, der unauffälligen Brille und dem sich langsam lichtenden grauen Haar sieht er nicht nur aus wie der typische Buchhalter, tatsächlich begann sein beruflicher Aufstieg in der Buchführung. Mittlerweile leitet er die Londoner Beratungsfirma Sophron Partners.

Mit einem Dutzend anderer Männer, die meisten von ihnen Vertriebsspezialisten, steht er in einem kleinen Seminarraum der Firma Systeam in Köln. „Switched-on Selling“ heißt der Kurs, den sie gebucht haben. Allerdings nicht bei einem der üblichen Motivationstrainer, die mit Hilfe verbaler Energieinjektionen mehr Spannkraft im Job versprechen. Stattdessen sollen sie Gymnastik machen, obwohl sie keineswegs so ausschauen, als ob sie gleich anfangen werden zu turnen. Manche sind wenigstens in Jeans und T-Shirt erschienen, die meisten tragen Sakko.

Vor ihnen steht ein drahtiger kleiner Mann mit dunklen Haaren und erzählt irgendetwas von „silly little body movement exercise“. Das Dutzend schaut skeptisch. Keine vier Stunden später werden sie Arme und Beine wie Marionettenpuppen abwechselnd links und rechts in die Höhe heben, sich wie Primaten an der Brust kratzen oder ihre Ohren massieren. Keiner wird mehr skeptisch schauen.

„Brain-Gym“ ist keine reine Gehirnakrobatik. Ein klitzekleines bisschen Bewegung gehört schon dazu. Doch ins Schwitzen kommt niemand bei der soften Gymnastik. Denn nicht das Fett soll abschmelzen, sondern der Geist soll auftanken.

Seite 1:

Gehirn-Akrobaten

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%