Brasilien
Flugzeug-Wrack im Urwald entdeckt

Traurige Gewissheit: Das vermisste brasilianische Passagierflugzeug mit 155 Menschen an Bord ist über dem Amazonasgebiet abgestürzt. Rettungsteams entdeckten Wrackteile der Boeing, die seit Freitagabend vermisst worden war.

HB RIO DE JANEIRO. Die fast fabrikneue Maschine vom Typ Boeing 737-800 der Billig-Fluggesellschaft Gol war auf einem Inlandsflug von Manaus in die Hauptstadt Brasilia. Wie der Fernsehsender Globo unter Berufung auf die Behörden berichtete, wurden Teile des Flugzeugs in der Nähe der Gemeinde Peixoto de Azevedo im Urwald-Bundesland Mato Grosso gefunden.

Über die Umstände des Unglücks und den mutmaßlichen Absturzort gab es zunächst keine verlässlichen Angaben. Der Bürgermeister einer abgelegenen Stadt im zentralbrasilianischen Staat Mato Grosso sagte einer Nachrichtenagentur, das Flugzeug sei auf einer Farm bei Peixoto de Azevedo abgestürzt. Die Krankenhäuser der Region bereiteten sich auf die Versorgung von Verletzten vor. Diese Angaben wurden aber von anderen Behörden nicht bestätigt.

Auch für Informationen über eine Kollision mit einem Klein Flugzeug gab es zunächst keine offizielle Quelle. Die Nachrichtenagentur Globo meldete, das Kleinflugzeug sei trotz Schäden an einer Tragfläche in der Stadt Serra do Cachimbo gelandet.

Wie der Flughafen in Manaus mitteilte, war die Maschine dort um 14.36 Uhr Ortszeit gestartet und hätte um 18.10 Uhr in Brasilia landen sollen. Am dortigen Flughafen versammelten sich Dutzende Freunde und Familienangehörige und warteten auf Nachrichten. Viele Menschen weinten.

Nach Angaben der Flughafenbehörde Infraero befanden sich 149 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder an Bord. Unter den Insassen waren örtlichen Rundfunkberichten zufolge auch mindestens 20 Mitarbeiter des japanischen Yamaha-Konzerns. Gol ist eine Billigfluggesellschaft, die in den vergangenen Jahren rasch gewachsen ist. Sie ist derzeit die Nummer Zwei unter Brasiliens Fluggesellschaften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%