Bremen
Polizei bekommt Dutzende Hinweise zu Ufo

Unbekannt ist es, ein Flugobjekt auch – nun ermitteln Polizei und Deutsche Flugsicherung, was hinter dem Bremer Ufo steckt. Hinweise aus der Bevölkerung und ein Foto könnten helfen.
  • 3

BremenBei den Ermittlungen zum Ufo über Bremen geht die Polizei mindestens 25 Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Bürger hätten sich per Telefon oder E-Mail gemeldet und über ihre Beobachtung des unbekannten Flugobjekts am Montag berichtet, sagte Polizeisprecherin Kirsten Dambek am Mittwoch. „Ich denke, dass noch mehr Hinweise eingehen.“ Auch ein Foto sei eingetroffen. Ob es brauchbar sei, stehe noch nicht fest. „Das kann man nicht so schnell auswerten“, sagte sie. Bei ihren Ermittlungen arbeitet die Polizei mit der Deutschen Flugsicherung zusammen.

Ein Lotse im Bremer Tower hatte am Montagabend auf dem Radar ein Flackern bemerkt und dann beim Blick nach draußen ein fliegendes Objekt mit Positionsleuchten gesehen. Auch zwei Polizisten sahen etwas Ähnliches wie einen Hubschrauber am Himmel. Wegen des rätselhaften Vorfalls wurde ein Flug umgeleitet, ein weiterer gestrichen. Woher das Flugobjekt kam und was es genau war, ist bislang völlig offen. Weder ein aus Niedersachsen angeforderter Polizeihubschrauber noch eine Bodenstreife konnten am Montagabend etwas finden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bremen: Polizei bekommt Dutzende Hinweise zu Ufo"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Echt, weiß das jeder (also wenn wir jetzt unter UFO wirklich Flugobjekte von intelligenten Nicht-Menschen verstehen wollen)?

    Ich habe mich eigentlich auch von Klein auf für das Thema interessiert, aber egal, was man sich dazu anschaut, und Material dazu gibt es ja dank youtube mehr als genug, ein wirklich überzeugendes Bild oder einen überzeugenden Film habe ich bis jetzt noch immer nicht gesehen. Und auch angeblich bewiesene Fälle wie der von Billy Meier können ja nicht ernsthaft überzeugen. Ebensowenig wie die Stories über die Vril-Flugmaschinen, die sich so phantastisch lesen, dass man im ersten Moment durchaus glauben mag, so etwas könne sich niemand ausdenken.

    Dazu kommt, dass es gute physikalisch, aber auch soziologisch vorgeführte Gründe gibt, weshalb außerirdische Besucher weder wahrscheinlich noch wünschenswert erscheinen. Der überzeugendste physikalische Grund ist meiner Meinung nach der, dass das Weltall zwar luftleer, aber nicht frei zB von Staubpartikeln unterschiedlicher Größe ist. Und selbst wenn es gelänge, mit Überlichtgeschwindigkeit zu reisen - was noch immer als unmöglich gilt und damit ein weiteres Argument gegen Außerirdische Besucher ist -, dann hätten wir spätestens hier ein Problem, denn wenn ich mit einer solchen Geschwindigkeit mit meinem Raumschiff mit einem solchen Staubkorn kollidiere, dann würde dieses wohl durch mein Raumschiff hindurchschießen und es damit normalerweise zerstören. Und auf einer Reise, die viele Lichtjahre weit ist, würde das vermutlich etliche Male passieren.

    Auch Konzepte wie Wurmlöcher, parallele Universen, oder die angeblich 16-dimensionale Strukur der kleinsten Teilchen und damit das Argument, sie könnten aus anderen Dimensionen kommen, können mich leider nicht überzeugen. Das jedoch wäre an sich auch nicht erforderlich, natürlich versteht man heute einfach noch viele Dinge nicht, mir würde bereits 1 überzeugender Videobeweis reichen.

  • Dass es Ufos gibt, weiß jeder, aber was fängt mnan mit dem Wissen an?

  • Das waren sicher die hl. Dreikönige, die nicht landen konnten, weil Caspar noch immer ein Schwarzer ist - und das öffentlich bei uns zu zeigen, ist ja so was von Naaaziiiiieeeh, das man es gar nicht glauben mag!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%