Britischer Investor übernimmt Filmpark "Movie World"
Bottrop bald ohne Batman

Filmheld Batman muss nach seinem Dauereinsatz gegen das Böse in Bottrop nun endgültig seine Koffer packen: Die britische Investmentfirma Palamon Capital Partners übernehmen den Filmpark "Movie World" im östlichen Ruhrgebiet.

HB BOTTROP. Bisher betrieb die US-Gruppe „Six Flags“ den Freizeipark. Nun will Palamon "Movie World“ grundlegend umbauen, kündigten die neuen Betreiber an. Mit dem Ende der Saison 2004 sollen dann auch die lizenzierten Figuren wie Batman oder Looney Tunes verschwinden.

Der neue Investor will in das 45 Hektar große Gelände rund zehn Millionen Euro investieren. Der Park, der im vergangenen Jahr von rund 1,5 Menschen besucht worden war, solle künftig mehr Attraktionen auch für Familien mit kleinen Kindern bieten, hieß es. Der Name werde von der kommenden Saison an in „Movie Park“ geändert.

Ziel des neuen Investors, der neben dem deutschen Park in Bottrop auch sechs weitere Parks in den Niederlanden, Belgien und Frankreich übernommen habe, sei ein deutlicher Umsatzanstieg, kündigte Sprecherin Antje Möller an.

Auf Discount-Angebote, wie es sie in der Vergangenheit in dem Park gegeben habe, solle künftig jedoch verzichtet werden. Stattdessen gebe es in Zukunft einen „Familien-Freitag“ mit besonders günstigen Kinder-Tarifen. Mit der Übernahme der sieben europäischen Parks sei die Unternehmensgruppe mit jährlich rund 5,5 Millionen Besuchern zum drittgrößten Themenparkbetreiber in Europa geworden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%