British-Airways-Bodenpersonal alarmiert die Polizei
Betrunkener Kapitän vor dem Abflug verhaftet

Der betrunkene Pilot eines Passagierjets konnte kurz vor dem Start seiner Maschine von Oslo nach London festgenommen werden.

HB LONDON. Auch der Co-Pilot und eine Stewardess wurden von der norwegischen Polizei wegen des Verdachts der Trunkenheit im Dienst abgeführt, bestätigte am Mittwoch die Fluggesellschaft British Airways (BA) in London. Die 55 Passagiere mussten auf Flüge skandinavischer Gesellschaften ausweichen. Eine Sprecherin von BA kündigte eine eingehende Untersuchung an.

Wie die „Times“ und der „Guardian“ berichteten, wurde die Polizei vom BA-Bodenpersonal alarmiert. Die BA-Mitarbeiter hätten Verdacht geschöpft, als der Co-Pilot zu spät gekommen sei. Nach Informationen der „Sun“ roch es im Cockpit nach Alkohol. Das Trio habe sich Stunden vor dem Abflug in einem Nachtclub vergnügt. „Hier sprischt Ihr Kapitän“, titelte die Boulevardzeitung.

Eine BA-Sprecherin sagte, nach den Richtlinien der Gesellschaft sei Alkoholgenuss acht Stunden vor dem Abflug verboten. Wer dagegen verstoße, müsse mit seiner Entlassung rechnen. Vor drei Jahren hatte eine Fernsehdokumentation schwere Verstöße gegen dieses Verbot gezeigt. Seitdem geht BA nach Medienberichten wesentlich strenger gegen Alkoholsünder im Cockpit vor. Ein ehemaliger BA-Pilot sagte der „Sun“, früher sei „die Kultur starken Trinkens“ unter BA-Besatzungen sehr verbreitet gewesen. Viele hätten immer Mundwasser bei sich gehabt, um den Alkoholgeruch zu überdecken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%