Brücke kostete 394 Millionen Euro
Frankreichs Brücke über den Wolken

Der französische Präsident Jacques Chirac hat am Dienstag in Südfrankreich die höchste Brücke der Welt eingeweiht. Der höchste der sieben Brückenpfeiler misst 243 Meter und überragt den Pariser Eiffelturm um 19 Meter.

HB MILLAU. Das vom britischen Stararchitekten Norman Foster entworfene Bauwerk über das Tarn-Tal ist höher als der Eiffelturm und länger als die Champs Elysees. Der höchste der sieben Brückenpfeiler misst 243 Meter und überragt das Pariser Wahrzeichen damit um 19 Meter. Die für 394 Millionen Euro entstandene Talbrücke eröffnet eine neue Autobahnverbindung zwischen Paris und der spanischen Grenze und soll in den Sommermonaten das Rhone-Tal entlasten.

Chirac würdigte die schlanke Konstruktion als Meisterwerk französischer Ingenieurskunst und künstlerisches Juwel, auf das Frankreich zurecht Stolz sein könne. „Wir waren von der Eleganz und der logischen Struktur eines Bauwerks fasziniert, das die eine Hochebene auf kürzestem Wege mit der anderen verbindet“, sagte Foster, der beispielsweise auch die Kuppel des Berliner Reichstags entworfen hat.

Die Brücke eröffnet dem Autofahrer auf einer Strecke von 2,5 Kilometern eine atemberaubende Aussicht auf das Tarn-Tal und die historische Stadt Millau. Doch dieser Blick hat seinen Preis: Für eine Brückenpassage wird in der Nebensaison für PKW eine Maut von 4,60 Euro fällig. In den Ferienmonaten Juli und August soll die Passage 6,50 Euro kosten. Für Lastwagen wird es teurer. Die Brücke soll am Freitag um Mitternacht für den Verkehr freigegeben werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%