Bund bereit sich auf Grippe-Epidemie vor

Aus aller Welt
Bund bereit sich auf Grippe-Epidemie vor

Das Robert-Koch-Institut bereitet einen Notfallplan für eine Grippe-Epidemie vor. Die Experten fürchten eine mögliche Übertragung der Vogel-Grippe zwischen Menschen.

HB BERLIN. Die Gesundheitsbehörden des Bundes bereiten sich auf den Fall einer so genannten Pandemie, also einer weltweiten Ausbreitung des Grippe-Virus vor. Laut «Spiegel» befürchtet man beim Robert-Koch-Institut derzeit, das die Vogel-Grippe mutieren könnte und dann von Menschen zu Mensch übertragbar wäre. Dann könnte sich das Virus innerhalb von Tagen ähnlich wie SARS weltweit verbreiten. Der Leiter des Instituts sagte dem Magazin, die Vogelgrippe in Asien habe «für uns den Zeitdruck noch einmal erhöht».

Geplant ist im Notfall zunächst drei Millionen Dosen des Medikaments Tamiflu an Ärzte und Krankenschwestern zu verteilen. In einem zweiten Schritt würden Polizei und wichtige Verwaltungsmitarbeiter versorgt, um die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten. Anschließend würdne chronisch Kranke geimpft. Laut «Spiegel» soll der Impfstoff künftig für mindestens 20 Millionen Bundesbürger bereit stehen.

Kurth sagte, der Neu-Entwurf des Pandemie-Plans werde in kürze dem Gesundheitsministerium übergeben. Problematisch ist, dass alleine für Deutschland 20 Tonnen Tamiflu benötigt werden, die nicht kurzfristig produziert werden können, da der Sythese-Prozess kompliziert ist.

Der Pharma-Hersteller Hoffmann-LaRoche hat laut «Spiegel» bereits einen Notfall-Plan für eine kurzfristige Produktionserhöhung erarbeitet. Demnach könnten kurzfristig auch neue Produktionsstätten gebaut werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%