Bush ist «besorgt» und will Verfassungsänderung: Homo-Ehe: Cheney-Tochter soll helfen

Bush ist «besorgt» und will Verfassungsänderung
Homo-Ehe: Cheney-Tochter soll helfen

Die lesbische Tochter von US-Vizepräsident Dick Cheney, Mary, ist von Sympathisanten der Homo-Ehe um Hilfe gebeten worden. Sie soll sich für gleichgeschlechtliche Hochzeiten einsetzen. US-Präsident Bush zeigt sich indes «besorgt» über die Massentrauungen in San Francisco und will Homo-Ehen verbieten lassen.

HB BERLIN. Im Streit um die um die Trauung gleichgeschlechtlicher Paare in San Francisco gerät die lesbische Tochter von US-Vizepräsident Dick Cheney, Mary Cheney, unter Zugzwang. Sympathisanten der Homo-Ehe riefen sie auf der Webseite «www.DearMary.com» dazu auf, sich aktiv für Homo-Ehen einzusetzen. Das berichtet die «Los Angeles Times».

Die Internetseite wird dem Bericht zufolge täglich von bis zu 25.000 Menschen geklickt. Zu finden sind dort tausende persönliche Mitteilungen an Mary Cheney. Unisono fordern die Absender, dass die Tochter des US-Vizepräsidenten ihren politischen Einfluss für die homosexuelle Eheschließungen geltend mache. Demnach solle sie ihren Vater für das Thema gewinnen.

Cheneys Position ist derzeit noch nicht auszumachen. Bisher jedenfalls hat sich der Vizepräsident mit Äußerungen zur Homo-Ehe eher zurückgehalten. Im Wahlkampfjahr 2000 sprach er das Thema an. Damals erklärte er, die Bundesstaaten sollten selbst entscheiden, wie sie in dieser Frage verfahren wollen. Anfang dieses Jahres erklärte Cheney jedoch, er werde die zukünftige Entscheidung des Präsidenten unterstützen.

US-Präsident George W. Bush lehnt die Massentrauungen schwuler und lesbischer Paare in San Francisco strikt ab. Er sei «besorgt» über die Entwicklungen in Kalifornien, sagt Bush der Zeitung zufolge. Er kündigte an, sich für einen Zusatz in der Verfassung stark zu machen, wonach Homo-Ehen verboten werden.

Mary Cheney bekennt sich offen als Lesbe. Während des Bush-Cheney-Wahlkampfs vor vier Jahren stand sie ihrem Vater erstmals als Helferin zur Seite. Jetzt ist sie Vorsitzende von Cheneys Wiederwahl-Organisation.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%