Aus aller Welt
Chris de Burghs Tochter ist Miss World 2003

Die amtierende Miss Irland hat in China die Schönheitskonkurrenz um den Titel Miss World 2003 gewonnen. Rosanna Davison ist die Tochter des Popsängers Chris de Burgh.

HB BERLIN. Die amtierende Miss Irland, Rosanna Davison, ist am Samstag in China zur Miss World 2003 gekürt worden. Die Tochter von Sänger Chris de Burgh gewann im Finale gegen Schönheiten aus 19 anderen Ländern wie Kanada und Indien.

Die 19-jährige Siegerin des Wettbewerbes sei in einem Vorausscheid bereits zur hübschesten Badeanzugträgerin gekürt worden, teilten die Veranstalter mit. Bei dem Wettbewerb in der Stadt Sanya in der südlichen Provinz Hainan waren insgesamt 106 Bewerberinnen angetreten.

Damit die Miss World 2003 in China gewählt werden konnte, war zunächst eines Gesetzesänderung notwendig: Die Regierung der Volksrepublik musste zuvor ein 54 Jahre altes Verbot von Schönheitskonkurrenzen aufheben.

Die Organisatoren erhofften sich von diesem international viel beachteten Ereignis einen Anstieg des Tourismus. Die Provinz Hainan gehört zu Chinas Sonderwirtschaftszonen mit quasi kapitalistischer Wirtschaftsordnung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%