Chronik
Das war der Mai 2006

Die neue Regierung in Polen, die deutsche Fußball-Meisterschaft, die Manipulationsaffäre um Juventus Turin, der Ärzte-Streik, der Atomstreit mit dem Iran, Braunbär Bruno, die beschlossene Mehrwertsteuererhöhung sowie das verheerende Erdbeben auf Java standen im Mittelpunkt.
  • 0

1. Mai 2006

Boliviens linksgerichteter Präsident Evo Morales kündigt die Verstaatlichung der Erdöl- und Erdgasvorkommen seines Landes an.

China holt sich bei der Mannschafts-WM im Tischtennis in Bremen die Titel bei Damen und Herren. Deutschlands Herren, 2004 Vizeweltmeister, erringen nach einem 1:3 im Halbfinale gegen China zum fünften Mal Bronze.

3. Mai 2006

Der Franzose Zacarias Moussaoui wird als Mitverschwörer der Terroranschläge vom 11. September 2001 in den USA zu lebenslanger Haft verurteilt.

4. Mai 2006

Zum ersten Mal gewinnt Deutschland bei einer Badminton-WM eine Medaille: Das Frauen-Team holt Bronze.

5. Mai 2006

Polen erhält eine konservativ-nationalistische Regierung. Staatspräsident Lech Kaczynski vereidigt die Kabinettsmitglieder unter Führung von Kazimierz Marcinkiewicz.

Vertreter der sudanesischen Regierung und die größte Rebellengruppe, die Sudanesische Befreiungsarmee (SLA), unterzeichnen in Nigeria ein Friedensabkommen für die Krisenregion Darfur.

Der Direktor des US-Geheimdienstes CIA, Porter Goss, tritt nach nur 18 Monaten im Amt zurück. Sein Nachfolger wird der ehemalige Chef des Militärgeheimdienstes NSA, Michael Hayden.

6. Mai 2006

Der FC Bayern München sichert sich vorzeitig zum 20. Mal die deutsche Fußball-Meisterschaft. Als erster deutscher Fußball-Verein schafft er das "Double" zwei Mal hintereinander.

7. Mai 2006

Bei der Kunstturn-EM in Volos/Griechenland verpasst Fabian Hambüchen (Wetzlar) den Einzug ins Reck-Finale und büßt damit seinen Titel ein. Die einzige deutsche Medaille erringt der gebürtige Russe Eugen Spiridonov (Bous) mit Silber am Seitpferd.

8. Mai 2006

Nach dem erneuten Ausbruch der Schweinepest in NRW ordnet das Land die radikale Bekämpfung der Seuche an. 50 000 Schweine sollen gekeult werden.

Seite 1:

Das war der Mai 2006

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Kommentare zu " Chronik: Das war der Mai 2006"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%