Cristina Narbona kündigte eine Verschärfung der Gesetze an
2 500 Menschen vor Waldbränden in Spanien evakuiert

Etwa 2 500 Menschen sind im Osten Spaniens wegen neuer Waldbrände in der Region Valencia in Sicherheit gebracht worden. Nach ersten Erkenntnissen vom Freitag handelt es sich um Brandstiftung.

HB MADRID. Das Feuer in der Sierra de Calderona habe bereits 700 Hektar Busch- und Waldland vernichtet, meldete die Nachrichtenagentur EFE am Freitag unter Berufung auf die Behörden. Nach ersten Erkenntnissen handele es sich um Brandstiftung. Mehr als 300 Feuerwehrleute kämpften mit der Unterstützung freiwilliger Helfer gegen das Flammenmeer.

Spanien wird in diesem Sommer von besonders vielen Wald- und Buschbränden heimgesucht. Dabei starben bisher zwei Menschen. Die verbrannte Fläche sei um 70 Prozent höher als im Vorjahr, teilten die Behörden mit. In vielen Fällen wird Brandstiftung vermutet und Umweltministerin Cristina Narbona kündigte eine Verschärfung der Gesetze an. Durch Brände vernichtete Waldflächen sollten 30 Jahre nicht landwirtschaftlich genutzt werden dürfen.

.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%