Das Land mit den meisten Todesstrafen
Vier Chinesen wegen Öldiebstahl hingerichtet

China hat am Donnerstag vier Männer wegen Öldiebstahls hingerichtet. Die Bauern aus dem Landesinneren hätten zwischen 2001 und 2003 durch das Anzapfen von Pipelines mehr als 430 Tonnen Rohöl gestohlen, zitierte die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua das Gericht.

HB PEKING. Ihre Taten hätten die Umwelt verschmutzt und eine Bedrohung der öffentlichen Sicherheit dargestellt. China hatte im vergangenen Jahr damit gedroht, für Öldiebstahl die Todesstrafe zu verhängen, nachdem mehr als 3000 Personen wegen dieses Delikts verhaftet worden waren. Die Diebstähle richten nach Polizeiangaben jährlich einen Schaden von mehr als einer Billion Yuan (100 Mill. Euro) an. China ist weltweit das Land mit den meisten Hinrichtungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%