Deutsche Messe AG
Hallendächer in Hannover sicher

Nach Angaben eines Sprechers sind die 27 Ausstellungshallen auf dem Messegelände in Hannober nicht einsturzgefährdet. Auch das weltweit größte freitragende Holzdach, das anlässlich der Expo 2000 gebaut worden war, sei stabil.

HB HANNOVER. „Mindestens ein Mal im Jahr werden die Dächer statisch überprüft“, versicherte Rossa. Die Stahlkonstruktionen würden auf ihre Belastbarkeit hin untersucht. Ferner überprüften die Experten Roststellen an Schweißnähten und Deckenverkleidungen.„Schwachstellen sind sofort erkennbar.“

Holz sei außer beim so genannten Expodach kein tragendes Element.Das freitragende Holzdach überspannt eine Fläche von rund 16 000 Quadratmetern und galt als Symbol der Weltausstellung Expo, die im Jahr 2000 auf dem Messegelände stattfand.

Alle Hallen und Dächer seien mit einer hohen Sicherheitsreserve gebaut, sagte Rossa. So sei das Holzdach mit zusätzlichen Verstrebungen stabiler als in den ursprünglichen Planungen gedacht. Extreme Wetterlagen mit schwerem nassen Schnee und tagelangen Minustemperaturen seien für die Hallendächer unproblematisch. „Wir haben bei den Konstruktionen einen großen Sicherheitspuffer über die gesetzlichen Forderungen hinaus“, erläuterte der Messe-Sprecher. „Die Konstruktionen sind so, dass sie nach menschlichem Ermessen jeder möglichen Dachbelastung stand halten.“ Sollte sich zu viel Schnee auf den Dächern befinden, werde er per Hand und mit Maschinen entfernt.

Ein Unglück wie im polnischen Kattowitz sei auf dem Messegelände in Hannover nahezu ausgeschlossen. Wie es zu der Katastrophe kommen konnte, ist auch für Rossa unerklärlich. Eines sei aber sicher: „Wenn ein Dach nachgibt, muss der Druck auf das Dach zu groß gewesen sein.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%