Die Aussichtsetagen des Rockefeller Centers sind wieder geöffnet
Ein Traum von Turm

Erstmals seit zwanzig Jahren sind die historischen Aussichtsetagen des Rockefeller Centers in New York wieder für das Publikum geöffnet. Das Handelsblatt war schon oben - da wo die Wolkenkratzer an den Wolken kratzen.

NEW YORK. Wo wird’s vor Weihnachten immer ganz besonders schön? Einer der stimmungsvollsten Plätze liegt ohne Zweifel mitten in Manhatten, am Fuße des Rockefeller Building. Dort, wo der beühmteste Weihnachtsbaum der Welt aufgestellt ist zu dessen Fuss die New Yorker auf einer Eisfläche ihre Piouretten drehen.

Schon heute besuchen täglich etwa eine viertel Million Menschen den Rockefeller-Plaza-Komplex. Künftig werden es sicher noch mehr werden, denn an diesem Platz wird den Bewohnern und Besuchern von New York in dieser Saison ein besonderes Geschenk gemacht: Top of the Rock, die Aussichtsetagen des Rockefeller Centers.

Der Blick ist überwältigend: Weit unten breitet sich ein unvergleichliches Panorama aus, einschließlich des Central Parks in voller Größe. Über dem Besucher sind nur noch die Zacken der Krone des Gebäudes, ein Juwel des Art Deco. Die Handwerker mit dem zur Zeit höchsten Arbeitsplatz in New York haben kein Auge für die Stadt da unten. Pünktlich zum 1. November müssen der Bauschutt und die Kabel weggeräumt und die riesigen Scheiben poliert sein.

Ok, das Rockefeller Building ist nicht ganz so hoch wie das Empire State Building, aber, so betont Iva Benson, die das neue Glanzlicht des Big Apple vermarktet: „Es kommt nicht darauf an, wie hoch man ist, sondern wo man ist.“ Der Standort ist nämlich entscheidend für das, was zu sehen ist: Wo sonst liegt einem in knapp 260 Metern über New Yorker Boden der Central Park in seiner gesamten Ausdehnung zu Füßen?

„Wir sind stolz, mit der Renovierung der Aussichtsetagen, mit unserem Top of the Rock den New Yorkern und ihren Besuchern diese Attraktion wiederzugeben“ freut sich Rob Speyer, Direktor von Tishman Speyer Properties. Die Mitbesitzer des Rockefeller Centers haben sich bemüht, bei der Renovierung eine Balance zwischen Tradition und Innovation im Geiste von John D. Rockefeller zu erreichen.

Seite 1:

Ein Traum von Turm

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%