Die Hochzeit des Jahres
Pippa heiratet und löst ihr Problem

  • 0

Glamouröse Hochzeit

Damit soll jetzt Schluss sein: Ein Kleid des britischen Designers Giles Deacon, der in der Londoner Modewelt für seine ausgefallenen Kleider bekannt ist und zuletzt Cate Blanchetts Kleid für die Cannes Filmfestspiele entwarf, soll das nächste Po-Desaster bei der Hochzeit am 20. Mai verhindern.

Außerdem werden weiße Zelte und ein 150.000 Euro teurer Glaspavillon aus Belgien die Fotografen und Reporter von den Hochzeitsgästen trennen. Dort werden dann auf den hölzernen Bänken der Stadt–Kathedrale St. Mark’s in Berkshire die Royals neben Reality-TV-Stars sitzen.

Die Queen wird das Ganze wahrscheinlich bei einer Tasse Tee mit ihrem neuerdings pensionierten Ehemann Philipp im Buckingham Palace mitverfolgen. Sie kommt aus Prinzip nicht zu privaten Zeremonien, die letzte Ausnahme machte sie 1965 zu Winston Churchills Beerdigung. Dafür, gab das Königshaus bekannt, werden der dreijährige Prinz George und die ein Jahr jüngere Charlotte ihre Großmutter vertreten.

Es ist der Stoff, aus dem seit Jane Austens Zeit die Romanzen der britischen Oberschicht gemacht werden. Die schöne und gebildete Tochter vom Lande trifft auf den wohlhabenden Millionär, der ihr bei einem Spaziergang im malerischen „Lake District” einen Antrag macht.

Doch dies ist die moderne Adaption, die Welt von „Made in Chelsea”, Shit-Storms und virtuellen „Pippa Middleton Ass Appreciation Societies”. Und auch wenn das „Pippa Problem” nun erst einmal gelöst ist, ihre Rolle in dieser Welt muss Pippa Middleton erst noch finden.

Kommentare zu " Die Hochzeit des Jahres: Pippa heiratet und löst ihr Problem"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%