Dreiste Aktion
Diebe beklauen Polizeipräsidenten von Paris

Kurioser Diebstahl in Paris: Dreiste Diebe haben ausgerechnet dem Polizeipräsidenten das Smartphone gestohlen. Sie hatten ihn um eine Unterschrift für eine angebliche Petition gebeten und ihn so abgelenkt.
  • 0

ParisDreiste Diebe haben es geschafft, den Polizeipräsidenten von Paris zu übertölpeln und ihm das Smartphone zu klauen. Michel Gaudin sei am Samstag am Pariser Lyon-Bahnhof von Taschendieben ausgetrickst worden.

Demnach lenkten sie den Polizeipräsidenten ab, indem sie ihn um die Unterschrift unter eine Petition baten. Zeitgleich schnappten sie sich das Smartphone. Den Angaben zufolge waren in dem Telefon keine sensiblen Daten gespeichert.

Bereits im Sommer hatten Diebe auf einer Restaurant-Terrasse den französischen Geheimdienstkoordinator Ange Mancini um sein Handy erleichtert. Der Diebstahl von Handys und Smartphones hat in Paris seit einiger Zeit sprunghaft zugenommen.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Dreiste Aktion: Diebe beklauen Polizeipräsidenten von Paris"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%