Ehrlicher Müllmann
Japaner verwahrte 34.800 Euro in der Mülltonne

Ein Japaner hat sich ein sehr ungünstiges Versteck für sein Bargeld ausgesucht: Er bewahrte aus Angst vor Dieben fünf Millionen Yen (34.800 Euro) in einer Mülltonne auf.

HB TOKIO. Seine Ehefrau warf den Umschlag, der in eine Mülltüte gewickelt war, zusammen mit dem restlichen Abfall weg. Doch der Mann hatte Glück. Ein Müllmann fand das Geld und übergab es der Polizei, die es am Donnerstag dem erleichterten Besitzer zurückgeben konnte.

„Ich habe das Geld an verschiedenen Orten aufbewahrt, damit es nicht gestohlen wird“, sagte der 35-Jährige aus der Präfektur Saitama der Nachrichtenagentur Kyodo. Anfang März habe die Ehefrau das Geld versehentlich weggeworfen, hieß es in dem Bericht weiter.

Ende März sah er einen Fernsehbericht über einen Müllmann, der das Geld gefunden hatte. Die Polizei konnte über die Daten auf dem Umschlag bestätigen, dass es sich bei ihm um den rechtmäßigen Besitzer handelte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%