Eichhörnchen von Umweltministerium eingeschläfert: Aufgeregter Nager „zwingt“ US-Jet zu Zwischenstopp

Eichhörnchen von Umweltministerium eingeschläfert
Aufgeregter Nager „zwingt“ US-Jet zu Zwischenstopp

Ein Eichhörnchen an Bord eines US-Flugzeuges auf dem Weg von Tokio nach Dallas in Texas hat für eine außerplanmäßige Landung auf Hawaii gesorgt.

dpa WASHINGTON. Das Nagetier hatte sich in einem Zwischenraum oberhalb des Cockpits des „American Airlines“- Jets versteckt, wo es aufgeregt hin- und herflitzte, wie die Zeitung „Honolulu Star-Bulletin“ am Donnerstag berichtete. Aus Vorsicht wegen möglicherweise angeknabberten Kabeln setzte der Flugkapitän seine Boeing 777 mit den 202 Passagieren auf dem Flughafen von Honolulu auf.

Die Passagiere wurden den Angaben zufolge auf andere Flüge umgebucht. Die Boeing blieb für mehrere Stunden am Boden, bis Mitarbeiter des Umweltministeriums den „blinden Passagier“ eingefangen hatten. Das Tier kam sein Vergehen teuer zustehen: Aus Sorge vor Tollwut wurde es eingeschläfert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%