Ein Schwede baut die schönsten Kreuzfahrtschiffe der Welt
Der Herr der Clipper

Der schwedische Reeder Mikael Krafft hat sich einen Jugendtraum erfüllt. Mit der Royal Clipper, der Star Clipper und der Star Flyer hat er die schönsten Kreuzfahrtschiffe der Welt gebaut und lässt deutsche Windjammer-Seligkeit wieder aufleben.

Spät ist er dran an diesem Nachmittag in einem grau-tristen Stockholm, das er fast nur noch als Besucher kennt. Stress scheint dennoch für den Schweden Mikael Krafft (60) ein Fremdwort zu sein. Braungebrannt, entspannt kommt er daher, entschuldigt sich höflich für 15 Minuten Wartezeit: „Der Verkehr wird immer schlimmer“. Und mit seinem Privatjet kann er ja nicht bis in die Innenstadt fliegen. Krafft ist wieder einmal zu Besuch in seiner Geburtsstadt, für zwei Tage, Geschäfte und die Eltern besuchen. „Ich mach das immer, wenn es sich irgendwie ergibt.“ Tat es, denn dieses Mal fand nicht nur zufällig die Stockholmer Bootsausstellung statt, sondern Krafft kaufte schnell noch eine kleine Holzboot-Werft in den Schären.

Schiffe sind das Leben des Weltenbummlers mit ständigem Wohnsitz in Monaco. Der Schwede mit deutschen Urahnen betreibt mit seiner Star Clipper Cruises eine der exklusivsten Kreuzfahrt- Reedereien der Welt. Qualität statt Quantität ist das Motto für den ausgebildeten Juristen (Seerecht, natürlich): Statt 2000 oder 3000 Passagiere auf schwimmenden Hotelschiffen durch die Karibik zu schaukeln, bietet Krafft seinen maximal 228 Gästen eine, wie er sagt, „perfekte Mischung aus Nostalgie und Abenteuer“.

Seine Schiffe haben bereits Geschichte geschrieben. Die Star Flyer und die Star Clipper sind Viermaster, die die Annehmlichkeiten eines gewöhnlichen Kreuzfahrtschiffes mit der Sehnsucht nach einer anderen Zeit verbinden, die ein Großsegler vermittelt. In Mikael Kraffts tiefblauen Augen spiegeln sich alle sieben Ozeane wieder, als das Gespräch auf sein bislang drittes und größtes Schiff, die Royal Clipper kommt. „Das ist die Verwirklichung meines Jugendtraumes“, sagt er. „Mein Vater schenkte mir als Zehnjähriger ein Modell der Preußen. Damals war für mich klar, dass ich dieses Schiff einmal im Maßstab 1:1 nachbauen werde.“

Seite 1:

Der Herr der Clipper

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%