Einer der Beamten hat ein Buch über sein Doppelleben veröffentlicht
New Yorker Polizisten waren Handlanger der Mafia

Zwei frühere Fahnder der New Yorker Polizei sind angeklagt, zehn Jahre mit der Mafia zusammen gearbeitet und in dieser Zeit wenigstens acht Menschen ermordet zu haben. Außerdem sollen sie dadurch zwei Gehälter bezogen haben.

HB NEW YORK. In einigen Fällen sollen sie die Opfer auch nur an die Mafia ausgeliefert und zugesehen haben, wie die Menschen gefoltert und ermordet wurden, schrieb die „New York Times“ am Freitag. Einer der heute pensionierten Polizisten war bei der NYPD für die Untersuchung von Mafia-Morden zuständig. Der andere hat ein Buch über sein schwieriges Doppelleben als New Yorker Polizeioffizier und Verwandter von Mafia-Mitgliedern veröffentlicht.

Jetzt müssen sie sich vor einem US-Bundesgericht in Brooklyn verantworten. Die Anklägerin, Staatsanwältin Roslynn Mauskopf, wirft den Männern vor, zeitweise zwei Gehälter bezogen haben, eines von der New Yorker Polizei und ein mindestens ebenso ansehnliches vom Organisierten Verbrechen.

Die beiden Männer wurden am Mittwochabend in einem Restaurant in der Spielerstadt Las Vegas festgenommen. Einer der beiden Ex-Cops ist seit 14 Jahren pensioniert, sein Kollege und Mafia-Partner seit 12 Jahren. Beiden droht eine lebenslange Gefängnisstrafe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%