Entführung am Freitag
Deutsche Ägypten-Urlauber wieder frei

Die am Freitag entführten deutschen Ägypten-Urlauber sind wieder frei. Die Gruppe, zu der fünf Deutsche, fünf Italiener, eine Rumänin und acht ägyptische Begleiter gehörten, ist nach Angabe der Behörden in guter Verfassung. Ein Lösegeld sei nicht bezahlt worden, heißt es.

HB KAIRO. Die im ägyptisch-sudanesischen Grenzgebiet entführten Urlauber sind frei. Ein Behördensprecher in der südägyptischen Stadt Assuan sagte, die elf Touristen und ihre ägyptischen Begleiter würden spätestens am Dienstagmorgen in der Stadt Abu Simbel erwartet. Der ägyptische Außenminister Ahmed Abdul Gheit, der sich am Montag in New York aufhielt, sagte nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur MENA, die Entführten seien alle freigekommen und „in guter Verfassung“.

Für die Freilassung der Gruppe, zu der fünf Deutsche, fünf Italiener, eine Rumänin und acht ägyptische Begleiter gehörten, sei kein Lösegeld bezahlt worden, hieß es in Assuan. In ersten Berichten war von Lösegeldforderungern zwischen sechs Mill. ägyptischen Pfund (783 000 Euro) und 15 Mill. $ die Rede gewesen.

Die 19 Teilnehmer einer Wüstensafari waren am Freitag im ägyptisch-sudanesischen Grenzgebiet von Kriminellen überfallen und verschleppt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%