Erfinder des „Electric Jazz“
Jazz-Legende Joe Zawinul ist tot

Die Wiener Jazz-Legende Joe Zawinul ist am Dienstag im Alter von 75 Jahren seinem Krebsleiden erlegen, berichtet die Austria Presse Agentur.

Reuters WIEN. Joe Zawinul hat mit den berühmtesten Jazzern der Welt gespielt. Schon zu Lebzeiten gehörte er zu den Jazz-Legenden.

Mit Miles Davis etwa kreierte er den „Electric Jazz“. Als Keyboarder und mit dem Einsatz von Synthezisern setzte Zawinul damit neue Maßstäbe im Jazz.

Die von ihm 1970 gegründete Band „Weather Report“ wurde zu einer der bedeutendsten Jazz-Rock-Formationen.

Zu seinen größten Hits zählten „Mercy, Mercy, Mercy“ und „Birdland“. Letzteres, der Name eines berühmten Jazzlokals in New York, war auch Namensgeber für seinen lang ersehnten Traum eines eigenen Jazz-Lokales in Wien. „Birdland“ wurde später von der Gruppe „Manhattan Transfer“ und von „Quincy Jones“ gecovert.

Der 1932 in Wien geborene Zawinul lebte von 1959 an fast ausschließlich in den USA, kehrte aber immer wieder nach Österreich zurück. Hier kümmerte sich vor allem um den Jazz-Nachwuchs. In den USA engagierte sich Zawinul zuletzt für Kinde aus New Orleans, die durch die Hurrikan „Kathrina“ in ihrer Existenz bedroht waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%