Erschleichung von Prämien
Mann soll Bahn um 100.000 Euro betrogen haben

Als besonders wertvoll gelten Bonuspunkte bei Bahn- oder Flugkonzernen in der Regel nicht. Trotzdem soll ein Betrüger mit gefälschten Personalien über das Bonussystem der Bahn einen hohen Schaden verursacht haben.

StuttgartMit Bonuspunkten der Bahn soll ein Betrüger einen finanziellen Schaden von mehr als 100.000 Euro verursacht haben. Der 49-Jährige habe seit gut einem Jahr unzählige Bahntickets mit falschen Personalien online bestellt und dann wieder storniert. Die Bonuspunkte seien ihm dann aber trotzdem gutgeschrieben worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Prämienrechte habe der Beschuldigte selbst genutzt oder weiterverkauft.

Beamte durchsuchten zwei Wohnungen in Stuttgart - die Wohnung von dem Mann selbst und die von einer Familienangehörigen. An beide Adressen hatte er sich Prämien schicken lassen. Die Polizisten fanden mehrere Zehntausend Euro Bargeld, das sie beschlagnahmten. Ermittelt wird wegen Betrugs. Nach der vorläufigen Festnahme kam der Mann wieder auf freien Fuß.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%