Ex-Superstar der Popmusik
George Michael wegen Drogen festgenommen

Popstar George Michael ist in London unter dem Verdacht von Drogenbesitz vorübergehend festgenommen worden. Polizisten fanden den 42 Jahre alten Sänger zusammengesunken am Steuer seines Wagens in einer Straße am Hyde Park.

HB LONDON. „Wir erhielten einen Anruf von nächtlichen Spaziergängern, denen das eigenartig schräg geparkte Auto aufgefallen war“, sagte am Montag ein Polizeisprecher. Eine ärztliche Untersuchung habe nach der Festnahme am frühen Samstagmorgen den Verdacht auf Drogenmissbrauch ergeben.

Bei der Durchsuchung von Michaels Luxus-Allradauto fand die Polizei nach Angaben britischer Medien Haschisch und die Droge GHB, die auch als „flüssiges Ecstasy“ bekannt ist. „Als wir ankamen, lag er mit dem Kopf auf dem Lenkrad“, sagte ein Polizist. „Keiner bekam ihn wach, er war praktisch ohnmächtig.“

Da bei Michael keine A-Klassen-Drogen wie Heroin gefunden wurden, ließ die Polizei den Popmusiker, der einst zur Liga von Superstars wie Michael Jackson, Madonna und Prince gezählt wurde, noch am Wochenende gegen Kaution frei. Er muss sich im kommenden Monat zur weiteren Entscheidung in diesem Fall bei der Polizei einfinden.

Peinlicher als der Drogenfund sei für den Sänger vermutlich, was die Polizei sonst noch im Kofferraum seines Range Rover zu Tage förderte, schrieb die Boulevardzeitung „Sun“: „Ein Lager von pornografischem Material, einschließlich Sexspielzeugen und Masken.“ Sex hatte 1998 eine Rolle gespielt, als Michael Bekanntschaft mit einer Polizeizelle in Los Angeles mache. Cops nahmen den Popstar vorübergehend fest, weil er einer als Schwulentreff bekannten öffentlichen Toilette „eine unanständige Handlung“ vorgenommen habe.

Seite 1:

George Michael wegen Drogen festgenommen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%