Explosion in Manhattan Versuchter Terroranschlag in New York

In New York hat es eine Explosion an einem Busbahnhof gegeben. Vier Menschen wurden verletzt. Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Der 27-Jährige soll noch einen weiteren Sprengsatz am Körper getragen haben.
Update: 11.12.2017 - 15:53 Uhr Kommentieren

Explosion im Berufsverkehr: Versuchter Terroranschlag erschüttert New York

Explosion im Berufsverkehr: Versuchter Terroranschlag erschüttert New York

New YorkEin neuer Anschlag hat New York erschüttert: Um 7:20 Uhr Ortszeit hat ein Attentäter einen Sprengsatz in einer Fußgänger-Unterführung des U-Bahnhofs von Port Authority gezündet, dem riesigen Bus-Bahnhof an der 8th Avenue im Herzen Manhattans, unweit vom Times Square. Die U-Bahnlinien A, und E wurden daraufhin evakuiert. Der Bus-Verkehr von der wichtigsten Station in Manhattan wurde komplett gestoppt.

Die Polizei nahm den Attentäter, der aus Bangladesch stammt, in Port Authority fest. Er gehört zu den vier Verletzten, die es laut Polizei gab. „Alle Verletzungen sind nicht lebensgefährlich“, teilte die Polizei per Twitter mit. Der Festgenommene, ein 27 Jahre alter Mann aus Brooklyn, soll den Sprengstoff „absichtlich gezündet“ haben. Das Attentat habe mit Terrorismus zu tun, teilte der Polizei-Kommissar James O'Neill mit. Laut des Polizeikommissars habe der Attentäter entsprechende Erklärungen abgegeben. Im Detail wollte sich die Polizei jedoch noch nicht äußern.

Feuerwehr, Sanitäter und Polizei sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Das Gebiet wurde abgesperrt. Die Stadt hat für alle Schulen mögliche geplante Ausflüge abgesagt. US-Präsident Donald Trump wurde über die Explosion unterrichtet. Der Anschlagsversuch fand nur wenige Wochen nach dem Anschlag im Süden Manhattans an Halloween, bei dem mehrere Menschen ums Leben kamen, statt. Dabei handelte es sich um einen Einzeltäter, der sich nach eigenen Angaben vom Islamischen Staat inspirieren ließ.

„Dies ist New York. Die Realität ist: Wir sind ein Ziel für viele, weil wir für Demokratie und Freiheit stehen“, sagte der Gouverneur des Bundesstaats New York, Andrew Cuomo, am Montag. Aber „dies ist New York. Wir halten zusammen“, sagte er. New Yorker hielten ihre Augen offen und hätten die besten Polizisten auf der Welt.

„Lasst uns zurück zu unserer Arbeit gehen. Wir werden ihnen nicht erlauben, uns aufzuhalten. Das ist genau, was sie wollen“, rief Cuomo den Journalisten auf der Pressekonferenz auf der 8th Avenue zu. New Yorks Bürgermeister Di Blasio ergänzte: „Die Terroristen wollen unsere Freiheit und Demokratie unterminieren“. Gott sei Dank habe der Attentäter sein Ziel nicht erreicht und zum Glück waren die Verletzungen nur leicht.

Auch der Polizei-Kommissar James O'Neill appellierte an den Stolz der New Yorker: „Wir sind New Yorker. Wir leben nicht in Angst“

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

Mehr zu: Explosion in Manhattan - Versuchter Terroranschlag in New York

0 Kommentare zu "Explosion in Manhattan: Versuchter Terroranschlag in New York"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%