Facebook-Chef
Mark Zuckerberg will Babypause einlegen

Mark Zuckerberg will eine längere Babypause einlegen - schon bald kommt die zweite Tochter des Facebook-Gründers zur Welt. Demnach ist ein Monat Pause direkt nach der Geburt und dann eine Pause über Dezember geplant.
  • 0

Menlo ParkFacebook-Gründer Mark Zuckerberg (33) hat kurz vor der Geburt seiner zweiten Tochter eine längere Babypause angekündigt. Er werde einen Monat Elternzeit gleich nach der Geburt nehmen und dann den ganzen Dezember frei machen, gab Zuckerberg in einem Facebook-Eintrag bekannt.

Zuckerberg hatte im März angekündigt, dass seine Ehefrau Priscilla Chan (32) ein weiteres Mädchen erwartet. Ihre erste Tochter Maxima („Max“) wurde Ende 2015 geboren. Auch damals hatte der Milliardär zwei Monate pausiert. Für diese Zeit mit seiner neugeborenen Tochter werde er immer dankbar sein, schreibt Zuckerberg.

Facebook biete seinen Mitarbeitern vier Monate Elternzeit an, erklärt der Unternehmer. „Und ich bin ziemlich sicher, dass das Büro noch steht, wenn ich zurückkehre“, witzelte der werdende Vater.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Facebook-Chef: Mark Zuckerberg will Babypause einlegen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%