Fackellauf
China baut Straße zum Mount Everest

Für den Fackellauf der Olympischen Spiele im kommenden Jahr will China eine Schnellstraße einen Großteil des Mount Everest hinauf bauen. Die Bauzeit soll nur vier Monate betragen.

HB PEKING. Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag berichtete, soll dafür ein 108 Kilometer langer Weg bis zu einem Basislager in 5 200 Metern Höhe ausgebaut werden. Die Kosten sind auf 150 Millionen Yuan (14,7 Millionen Euro) veranschlagt.

Mit den auf vier Monate angelegten Bauarbeiten wird laut Xinhua in der kommenden Woche begonnen. Die Straße soll dann von Touristen und Bergsteigern genutzt werden. Die Organisatoren der Olympischen Spiele in Peking haben ehrgeizige Pläne für den Fackellauf angekündigt - das Olympische Feuer soll demnach die längste Strecke in der Geschichte zurücklegen und bis auf den Gipfel des Mount Everest getragen werden. Der mit 8 850 Metern höchste Berg der Welt liegt an der Grenze zwischen China und Nepal.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%