FAZ-Herausgeber und Hitler-Biograph
Historiker Joachim Fest gestorben

Der Publizist und Historiker Joachim Fest ist tot. Der langjährige Herausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ starb am Montag im Alter von 79 Jahren in seinem Haus in Kronberg im Taunus. Bekannt wurde Fest vor allem durch seine Biografie über Hitler.

HB FRANKFURT/MAIN. Wie am Dienstag berichtete, starb Angaben über die Todesursache machte die Zeitung nicht. Dem breiten Publikum wurde Fest vor allem durch seine 1973 erschienene Hitler-Biografie und weitere Publikationen zur NS-Zeit bekannt, für die er zahlreiche Preise erhielt, darunter den Henri-Nannen-Preis (2006), den Ludwig- Börne-Preis (1996) und den Lübecker Thomas-Mann-Preis (1981).

In den 1960er Jahren leitete Fest beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) des Politmagazin „Panorama“, von 1963 bis 1968 war er NDR- Chefredakteur. Bevor er 1973 zur „FAZ“ kam, machte er als CDU- Abgeordneter in Berlin-Neukölln einen Kurzausflug in die Politik.

Fest, 1926 in Berlin geboren, wäre am 8. Dezember 80 Jahre alt geworden. Er hinterlässt eine Frau und zwei erwachsene Söhne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%