Fernsehpreis
Antonia Rados für Emmy nominiert

Die RTL-Auslandskorrespondentin Antonia Rados ist für ihre Reportage über somalische Piraten für den internationalen Fernsehpreis Emmy nominiert worden.
  • 2

KölnDie RTL-Auslandskorrespondentin Antonia Rados ist für den internationalen Fernsehpreis Emmy nominiert worden. Die 58-Jährige sei für ihre im November 2010 bei RTL und n-tv ausgestrahlte Reportage „Unter Piraten“ vorgeschlagen worden, in der sie als erste TV-Journalistin in einer somalischen Piratenhochburg recherchiert habe, teilte RTL am Montag in Köln mit. Sie sei in der Kategorie „Current Affairs & News“ nominiert. Die International Emmy Awards werden am 26. September in New York verliehen. Rados hatte in diesem Jahr als eine von wenigen ausländischen Journalisten ein Interview mit dem libyschen Diktator Muammar al-Gaddafi geführt.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Fernsehpreis: Antonia Rados für Emmy nominiert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Und ich packe noch einen Oscar oben drauf.

  • Ein absolut verdienter Preis für eine hervorragende Journalistin. Ich wünsche ihr sehr, dass sie den Preis auch bekommt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%