Festmahl vor dem Tod
Mann tötet seine Familie als Propheten-Opfer

Ein Familienvater in Pakistan hat seine Frau und ihre gemeinsamen Söhne getötet. Er habe sie dem Propheten Mohammed als Geburtstagsgeschenk darbringen wollen, sagt er.

HB BERLIN. Ein geistig verwirrter, muslimischer Lehrer in der pakistanischen Hafenstadt Karachi hat seine Frau und seine vier Söhne als «Opfer» anlässlich des Geburtstags des Propheten Mohammed getötet. «Ich habe dem Propheten die Leben meiner Lieben als Geschenk dargeboten», zitierte die Zeitung «The News» am Sonntag den Mann aus den Vernehmungsprotokollen der Polizei.

Die Söhne seien zwischen zwei und 13 Jahre alt gewesen, berichtete die Zeitung weiter. Vor der Tat habe der Vater seiner Familie ein Festmahl bereitet.

Ein Angehöriger sagte dem Blatt, der Mann habe sich in den vergangenen Monaten «sonderbar verhalten» und Schreine muslimischer Heiliger besucht. Muslime feierten am vergangenen Freitag den Geburtstag des Propheten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%