Feuer angeblich unter Kontrolle
Großbrand in Brandenburg

In Südbrandenburg ist am Montag der dritte große Brand binnen weniger Tage ausgebrochen. Die Flammen im Kreis Teltow- Fläming dehnten sich nach Angaben des Landkreises auf 70 bis 100 Hektar aus.

HB/dpa JÜTERBOG. Am späten Abend war das Feuer „noch nicht gelöscht, aber unter Kontrolle“, teilte eine Sprecherin mit. Rund 130 Feuerwehrleute mit mehr als 30 Löschfahrzeugen waren im Einsatz, außerdem wurden zwei Spezialhubschrauber und vier Löschflugzeuge eingesetzt.

Das Feuer tobte auf einem früheren russischen Militärgelände, jedoch nicht auf einem in der vergangenen Woche betroffenen Schießplatz. Das Gebiet sei auch nicht munitionsverseucht, betonte die Sprecherin. Ein Hubschrauber des Bundesgrenzschutzes sollte notfalls die einen Kilometer entfernte Ortschaft Malterhausen mit Wasser aus der Luft schützen. In Sachsen-Anhalt behinderten nach MDR- Informationen Waldbrände den Bahnverkehr zwischen Halle/Leipzig und Berlin.

In Brandenburgs Wäldern brannte es in diesem Jahr laut Agrarministerium bislang 30 Mal so häufig wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Feuer werden den Angaben zufolge zu 95 % von Menschen verursacht. Nach Ministeriums-Statistik traten 2002 in Brandenburg 65 % aller Waldbrände Deutschlands auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%