Feuer im Nationalpark
Riesige Schäden durch Waldbrände in Portugal und Spanien

Im Norden Portugals ist einer der größten Kieferwälder Europas durch eine Feuerwalze vernichtet worden. Portugiesische Zeitungen berichteten am Dienstag, 10 000 Hektar Wald seien bei Vila Pouca de Aguiar im Bezirk Vila Real ein Raub der Flammen geworden.

HB LISSABON/MADRID. Das Bergdorf Monteiros brannte zur Hälfte nieder. Insgesamt zerstörten die Flammen 28 Wohnhäuser. Zahllose Rinder, Schweine und Ziegen wurden getötet.

Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Am Montag war ein Rentner an einer Rauchvergiftung gestorben. Er hatte auf Grund seines hohen Alters nicht schnell genug vor den Flammen davonlaufen können. Am Dienstag bekämpften die Löschmannschaften noch zwei Feuersbrünste im Norden und Zentrum des Landes. Die Regierung kündigte an, sie werde das Parlament am Donnerstag über die großen Waldbrände Ende voriger Woche unterrichten.

Die konservative Opposition hielt dem sozialistischen Ministerpräsidenten José Sócrates vor, er hätte wegen der Waldbrände seinen Urlaub in Kenia unterbrechen müssen. Die angesehene Zeitung „Diário de Notícias“ schrieb: „Während Sócrates in Kenia auf Safari geht, verwandelt sich daheim Portugal in eine Steppe.“

Im benachbarten Spanien richteten Waldbrände schwere Schäden im größten Naturpark des Landes in der Sierra de Cazorla an. Wie die Feuerwehr mitteilte, vernichteten die Flammen im Herzen des Parks in der südspanischen Provinz Jaén Waldgebiete auf einer Fläche von 3000 Hektar. Rund 500 Urlauber und Dorfbewohner mussten aus Feriencamps, Pensionen und Wohnhäusern in Sicherheit gebracht werden.

An zwei Fronten konnten die Löschmannschaften das weitere Vordringen des Feuers stoppen. An einer dritten Stelle fraßen die Flammen sich dagegen ungehindert voran. Die Brände waren in der Nacht zum Montag durch Blitzschläge ausgelöst worden. Die Sierra de Cazorla ist mit ihren Pinien-, Steineichen- und Kiefernwäldern ein Paradies für Wanderer. Inmitten des Naturparks liegt ein Stausee mit einer Insel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%