Finanzielle Mittel werden erhöht
Deutsche Brücken sind sanierungsreif

Großer Bedarf an deutschen Autobahnen und Fernstraßen: Jede zehnte Brücke muss nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums in Laufe der nächsten Jahre saniert werden. Doch die Bundesregierung hat vorgesorgt: Bis 2015 werde ein großer Teil der zur Verfügung stehenden 30 Milliarden Euro in die Sanierung fließen, so Dirk Inger, Sprecher des Verkehrsministeriums.

HB BERLIN. „Das bedeutet nicht, dass sie für den Verkehr unsicher sind“, sagte der Sprecher des Ministeriums, Dirk Inger, am Montag zu einem Bericht der „Bild“-Zeitung, der den schlechten Zustand der Brücken in Deutschland zum Inhalt hatte. Es bedeute aber, dass solche Brücken „in den nächsten zwei bis fünf Jahren grundlegend saniert werden“ müssten, so Inger weiter.

„Dafür hat die Bundesregierung bereits Vorsorge getroffen“, betonte Inger. Insgesamt gebe der Bund für den Erhalt seiner Straßen bis 2015 mehr als 30 Mrd. Euro aus. Ein beträchtlicher Anteil davon werde in die Brückensanierung fließen.

Nach Angaben aus der Koalition hat das Ministerium vor etwa einem Dreiviertel Jahr einen Bericht an den Rechnungsprüfungsausschuss übermittelt, in dem auf die bedrohliche Lage aufmerksam gemacht wird. Vor allem Spannbeton- und Stahlbauwerke aus den 60er und 70er Jahren müssten dringend saniert werden, berichtet die Zeitung unter Berufung auf den Bericht. Jede vierte Brücke sei im „gerade noch ausreichenden“ Zustand. Die Mittel sollten von jährlich 340 auf bis 665 Mill. Euro im Jahr 2008 erhöht werden.

Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) hatte erst kürzlich das zusätzliche Verkehrs-Investitionsprogramm von zwei Mrd. Euro für den Zeitraum 2005 bis 2008 vorgelegt. Dabei betonte er, dass ein Teil für den Erhalt von Brücken und Tunnel ausgegeben werden soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%