Florida
Waldbrände im Sunshine State zwingen Bewohner zur Flucht

In Florida zwingen Buschbrände rund 1 000 Menschen zur Flucht. Die Schnellstraße Interstate 95 wurde wegen des dichten Rauchs auf einer Strecke von 32 Kilometern gesperrt, zuvor hatten die Behörden bereits einen 19 Kilometer langen Abschnitt gesperrt.

HB MIAMI. Buschbrände haben an der Atlantikküste von Florida rund 1 000 Menschen zur Flucht gezwungen. Wie die Behörden am Montag erklärten, fraßen die Flammen in der Nähe von Daytona Beach schon 400 Hektar Buschland, mindestens ein Wohnhaus brannte ab. „Unsere Probleme sind fehlender Regen, Trockenheit und starker Wind“, sagte ein Sprecher des Forstamtes. Die Schnellstraße Interstate 95 wurde wegen des dichten Rauchs auf einer Strecke von 32 Kilometern gesperrt, zuvor hatten die Behörden bereits einen 19 Kilometer langen Abschnitt gesperrt. Bei einem Verkehrsunfall infolge schlechter Sicht waren am Sonntag zwei Menschen ums Leben gekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%