Flüge zur ISS werden noch teurer
Mondpreise für Weltraumtouristen

HB MOSKAU. Raumfahrtverrückte Millionäre müssen für ihren Traum von einem Aufenthalt im Weltall in Zukunft noch tiefer in die Tasche greifen. Der Preis für eine Woche auf der Internationalen Raumstation ISS werde auf bis zu 40 Mill. Dollar (29,2 Mill. Euro) verdoppelt, teilte der US-Anbieter Space Adventures nach Angaben der russischen Agentur Interfax vom Donnerstag mit. Der Reiseanbieter der etwas anderen Art habe bereits bis ins Frühjahr 2009 Plätze an Bord der russischen Sojus-Raumfähren reserviert.

Bislang durften insgesamt fünf Weltraumtouristen den Wechsel der professionellen Langzeitbesatzungen auf der ISS begleiten. Sie zahlten nach Firmenangaben zwischen 20 Mill. und 25 Mill. Dollar. Zuletzt hatte der US-Unternehmer Charles Simonyi im April seinen Kindheitstraum verwirklicht. Derzeit bereiten sich zwei Weltraumfanatiker aus Malaysia und Südkorea auf die nächsten Flüge zur ISS vor. Auch ein russischer Unternehmer darf sich Hoffnung machen. Space Adeventures will in den nächsten fünf Jahren mit russischer Hilfe zudem auch Touristen-Rundflüge um den Mond anbieten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%