Flughafen Schönefeld
Terminal wegen Spielknete evakuiert

Am Flughafen Schönefeld hat Spielknete in einem Koffer für die kurzzeitige Sperrung eines Terminals gesorgt. Nachdem Spezialisten der Bundespolizei das Gepäckstück untersucht hatten, konnten sie schnell Entwarnung geben.
  • 0

BerlinSpielknete für Kinder hat am Flughafen Berlin-Schönefeld kurzzeitig zur Sperrung eines Terminals geführt. Den Sicherheitsleuten war am frühen Donnerstagmorgen ein verdächtiges Gepäckstück aufgefallen, als sie eine Frau kontrollierten. „Terminal B wurde daraufhin geräumt“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Morgen. Spezialisten rückten an – und gaben schnell Entwarnung. „In dem Gepäckstück befand sich völlig harmlose Spielknete für Kinder und daneben auch noch andere Gegenstände“, erklärte der Sprecher weiter. Die Fluggäste konnten kurz darauf in das Terminal zurück.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Flughafen Schönefeld: Terminal wegen Spielknete evakuiert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%