Flugschreiber von zyprischer Unglücksmaschine gefunden
Behörden schließen Terroranschlag aus

Nur wenige Stunden nach dem Absturz eines zyprischen Passagierflugzeugs in den Bergen nördlich von Athen sind am Sonntag der Flugschreiber und das Tonband mit den aufgezeichneten Gesprächen im Cockpit gefunden worden.

HB ATHEN. Das berichtete der staatliche Fernsehsender NET. Die Behörden erhoffen sich von den so genannten Blackboxes Aufschluss über die Unglücksursache.

Bei dem Absturz der Maschine kamen nach Angaben der Behörden alle 121 Insassen ums Leben. Offenbar wegen Sauerstoffmangels nach dem Abfall des Kabinendrucks waren beide Piloten bewusstlos. Es gebe keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund, erklärte die zyprische Regierung. Der Sprecher des zyprischen Präsidenten Tassos Papadopoulos, Marios Karojan, sagte im Fernsehen Zyperns (RIK): „Bei allen uns vorliegenden Fakten handelt es sich nicht um einen Terroranschlag.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%