Flugzeugunglück in Phuket
Mindestens ein Deutscher unter den Opfern

Das Auswärtige Amt hat bestätigt, dass bei dem Flugzeugunglück in Thailand mindestens ein Deutscher ums Leben gekommen ist. Es ist noch unklar, ob weitere Deutsche beim Absturz getötet wurden. Drei der vier Überlebenden aus Deutschland stammen aus Bayern.

HB BERLIN/PHUKET/BOGEN. Bei dem Flugzeugunglück in Phuket ist nach Angaben des Auswärtigen Amtes in Berlin mindestens ein Deutscher ums Leben gekommen. Es handele sich um einen 29-Jährigen aus Rheinland- Pfalz, sagte ein Sprecher des Amtes am Montag auf Anfrage in Berlin. Weitere vier deutsche Bürger wurden verletzt. Es sei noch nicht geklärt, ob noch ein weiterer deutscher Bürger bei dem Absturz ums Leben kam.

Drei Menschen aus Bayern haben nach Medieninformationen das schwere Flugzeugunglück in Thailand überlebt. Unter den vier überlebenden Deutschen im Alter von 24 bis 36 Jahren seien eine Frau aus Bogen, ihr Freund sowie ihr Bruder, berichtete der „Bayerische Rundfunk“ (BR) am Montag. Weitere Details wollte die Familie dem Sender nicht nennen. Nach Behördenangaben sind die vier Überlebenden nur leichter verletzt worden. Das Flugzeug war am Sonntag bei schlechtem Wetter in Phuket über die Landebahn hinausgeschossen und in Flammen aufgegangen. Etwa 90 Menschen sind dabei ums Leben gekommen, darunter mindestens ein Deutscher.

Seite 1:

Mindestens ein Deutscher unter den Opfern

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%